Die Wunschpraxis


Guter Service bindet Patienten dauerhaft

KÖLN (MedCon) - Mit steigendem Wettbewerb entscheiden sich Patienten nicht nur aufgrund der Behandlungsqualität, sondern auch aufgrund weicher Faktoren wie Service, Umfeld, Erreichbarkeit sowie Zeit für "ihre"“ Zahnarztpraxis.

Öffnungszeiten: In Zeiten wirtschaftlicher Krisen und Stellenabbau sinken die Krankenstände und Arztbesuche werden außerhalb der Arbeitszeit wahrgenommen. Zeitliche Flexibilität ist gefragt. Viele Zahnarztpraxen reagieren darauf mit Öffnungszeiten in den Abendstunden und an Samstagen.

Wartezeiten: Ein gutes Zeitmanagement in der Praxis verringert den Aufenthalt im Wartezimmer auf ein Minimum. Unvorhergesehene Notfälle oder Komplikationen können die Wartezeiten verlängern. Die Praxis sollte die Wartenden hierüber jedoch direkt informieren.

Atmosphäre: Der Zahnarztbesuch stellt für viele eine besondere Situation dar. Eine angenehme Atmosphäre ist für den wartenden Patienten umso wichtiger. Ist die Praxis hell, modern, sauber und wird man vom Praxisteam freundlich empfangen, trägt dies zu einer entspannten Allgemeinsituation bei. Sind auch noch Gerüche und Geräusche im Wartezimmer angenehm, ist der Patient später auf dem Behandlungsstuhl entspannter.

Gesprächszeit: Der Zahnarzt nimmt sich die nötige Zeit für den Patienten: Bespricht den Verlauf der Behandlung, klärt über Therapien und mögliche Alternativen auf und gibt die Möglichkeit Fragen und Bedenken zu äußern.

Klare Sprache: Zahnarzt und Praxispersonal erklären die Behandlungsschritte in einer für den Patienten nachvollziehbaren Sprache und gehen auf Fragen ein.

Prophylaxe: Zahnarzt und qualifiziertes Praxispersonal beraten über Maßnahmen, um Erkrankungen zu vermeiden. Dabei erhält der Patient ausführliche Informationen zur optimalen häuslichen Zahn- und Mundhygiene. Abhängig vom individuellen Risiko sind professionelle Zahnreinigungen, eine regelmäßige Vorsorgeuntersuchung und weitere Maßnahmen zur Karies- und Parodontitisprophylaxe Bestandteile der Aufklärung.

Kosten: Wird ein Eigenanteil nötig, ist eine transparente Kostenaufstellung für den Patienten vor der Behandlung wichtig. Bei größeren Maßnahmen wie Zahnersatz wird durch einen Heil- und Kostenplan eine Kostenübersicht zur Abklärung mit der Krankenkasse erstellt.

Alternativen: In der Zahnmedizin gibt es oftmals für eine Diagnose mehrere wissenschaftlich anerkannte Therapien. Der Zahnarzt zeigt dem Patienten die Behandlungsmöglichkeiten auf und erklärt das Für und Wider. So kann der Patient angesichts seiner Erwartungen in Bezug auf ästhetische und kaufunktionelle Ansprüche sowie den finanziellen Möglichkeiten eine Entscheidung treffen.

Quelle: proDente e.V., April 2009

Ihr Direktservice

Login

Warenkorb0

enthält keine Produkte


Direktbestellung

Call Back

Rückrufgrund
 
 
 
 
 

Katalog anfordern

Katalog wählen



Zuletzt angesehen

bisher keine Produkte angesehen