GfK-Umfrage: Junge Erwachsene vergessen Zahnarztbesuch


Viele bleiben aus Angst vor dem Zahnarzt und drohenden Kosten fern

BERLIN (Biermann) – Eine Online-Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag der BARMER GEK zeigt, welche Patienten warum ihrer Zahnarztpraxis zu häufig fernbleiben. Sind es bei den meisten Befragten die Angst vor dem Zahnarzt, tadellose Zähne oder die Sorge vor hohen Behandlungskosten, so kommt bei jungen Erwachsenen zwischen 20 und 25 Jahren noch ein weiteres Hindernis dazu: schlichtweg Vergesslichkeit.

So gaben 72 Prozent der jungen Leute, die länger als ein Jahr nicht beim Zahnarzt waren, in der Umfrage an, sie hätten vergessen, einen Vorsorgetermin beim Zahnarzt auszumachen. Zugleich gestanden 56 Prozent der Befragten dieser Gruppe Angst vor dem Zahnarzt als Grund für ihr Wegbleiben ein, bei 47 Prozent ist es die Angst vor den Kosten, die durch die Diagnose des Zahnarztes nötig werden könnten. Zugleich hält jeder Zweite seine Zähne für tadellos.

In allen Altersgruppen dominiert die Angst als Grund für den Aufschub von Zahnarztbesuchen (51 Prozent, bei Frauen sogar etwas ausgeprägter), gefolgt vom Glauben, dass die Zähne in einem guten Zustand seien (50 Prozent). Nach der Sorge um eventuelle Folgekosten einer Vorsorgeuntersuchung (47 Prozent) folgt dann erst als viertwichtigster Grund die eigene Vergesslichkeit, einen Termin dafür auszumachen (45 Prozent).

Die größten Angsthasen scheinen Männer zwischen 40 und 45 Jahren zu sein, die zu 70 Prozent Angst als Hauptgrund für den Verzicht auf den Zahnarzt angeben. Diese gehen vermutlich mit der Sorge um fällige Kosten einher (73 Prozent). Insgesamt ist der Anteil der Männer, der in den letzten zwölf Monaten nicht beim Zahnarzt gewesen ist, im Vergleich zu den Frauen durchweg höher.

Für die Umfrage waren im Mai jeweils 250 Internetnutzer in den Altersgruppen 20 bis 25, 40 bis 45 und 60 bis 65 Jahre befragt worden. Alle Befragten, die länger als ein Jahr nicht beim Zahnarzt waren (129 von 750), wurden wiederum nach den Gründen befragt. Einzelergebnisse der Onlinebefragung sind abrufbar unter www.barmer-gek.de/543727.

Diese Umfrage zeigt Praxisinhabern zweierlei auf: Zum einen scheint ein Terminmanagement mit Erinnerungsservice, wie ihn auch die BARMER GEK ihren Mitgliedern unter www.barmer-gek.de/129146 anbietet, trotz erhöhten Aufwands eine lohnende Sache zu sein. Dies gilt offenbar besonders für junge Erwachsene, die von zuhause ausziehen und dann nicht mehr von ihren Eltern an fällige Zahnarztbesuche erinnert werden. Zum andern könnte es sich lohnen, das Thema „Zahnarzt-Angst“ bei den Patienten anzusprechen und Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Quelle: BARMER GEK, 27.06.2013



© MedCon Health Contens AG

Ihr Direktservice

Login

Warenkorb0

enthält keine Produkte


Direktbestellung

Call Back

Rückrufgrund
 
 
 
 
 

Katalog anfordern

Katalog wählen



Zuletzt angesehen

bisher keine Produkte angesehen