Corporate Fashion in der Zahnarztpraxis

Mitarbeiter unbedingt in die Planung einbeziehen

MÜNSTER (Biermann) – Sind die Mitarbeiter einer Zahnarztpraxis einheitlich in einem frischen, modernen Design angezogen, trägt dies zum guten Gesamteindruck bei. Doch wie gelingt die Einführung eines Corporate-Fashion-Konzepts in der Zahnarztpraxis am besten? Antworten auf diese Frage gibt Claudia Kuntze-Raschle, Geschäftsführerin der Kuntze & Burgheim Textilpflege GmbH, Hannover, in einem Interview mit dem Berufsverband für zahnmedizinisches Praxismanagement in Münster.

Kuntze-Raschle betont die Bedeutung einer ausführlichen Beratung inklusive individueller Bedarfsanalyse, bevor Entscheidungen getroffen werden. Zudem müssten Abläufe rund um Lagerung, Pflege, Reparatur und Ersatzbeschaffung geklärt werden.

Die größte Herausforderung besteht ihrer Erfahrung nach darin, eine von allen Mitarbeitern akzeptierte, finanzierbare Lösung zu finden, die den Ansprüchen an Optik, Funktion und Tragekomfort gerecht wird – unabhängig von Körpergröße und Gewicht der verschiedenen Mitarbeiter.

Die Expertin betont, wie wichtig es ist, die Mitarbeiter bei der Planung einzubeziehen, um eine möglichst hohe Akzeptanz zu schaffen. Auch könne ein Probetragen Klarheit schaffen.

Das vollständige Interview finden Sie hier.   

Quelle: „Corporate-Fashion – das richtige Konzept einführen“ auf der Seite des Berufsverbandes für zahnmedizinisches Praxismanagement e.V.



© MedCon Health Contents GmbH

Ihr Direktservice

Login

Warenkorb0

enthält keine Produkte


Direktbestellung

Call Back

Rückrufgrund
 
 
 
 
 

Katalog anfordern

Katalog wählen



Zuletzt angesehen

bisher keine Produkte angesehen