Parodontitis bei Typ-2-Diabetikern

 

Sondierungstiefe mit Blutzucker- und Entzündungsparametern assoziiert

 

GUANGZHOU (BIERMANN) – Bei Typ-2-Diabetikern ist chronische Parodontitis mit dem Parameter für die langfristige Einstellung des Blutzuckers (HbA1c) und einem Marker für systemische Entzündung (hsCRP) assoziiert. Das zeigt eine neue Studie chinesischer Wissenschaftler um Lei Chen von der Southern Medical University, Guangzhou.

Weltweit geht die Evidenz tendenziell dahin, dass Diabetes die Parodontalgesundheit nachteilig beeinflusst. Trotzdem gibt es nicht genug Hinweise, um zu belegen, dass eine Parodontitis die Stoffwechselkontrolle und die systemische Entzündung verschlechtert.

Diese Studie zielte darauf ab, die Beziehung zwischen Parodontalparametern und metabolischen Spiegeln sowie den Markern für systemische Entzündung zu klären. Sie ist Teil eines laufenden Forschungsprojektes.

Dazu rekrutierte das Team um Chen 140 geeignete erwachsene Typ-2-Diabetiker mit Parodontitis. Untersucht wurden Sondierungstiefen (PDs), Bluten auf Sondierung, gingivale Rezession und das klinische Attachmentlevel.

Bei den Blutanalysen wurden glykosyliertes Hämoglobins (HbA1c), Nüchternglukose, hochsensitives C-reaktives Protein (hsCRP), Tumornekrosefaktor-alpha (TNF-α) und die Lipidprofile bestimmt. Die Teilnehmer wurden nach den Tertilen der mittleren Sondierungstiefe in drei Gruppen eingeteilt und verglichen.

Die Auswertung ergab, dass Teilnehmer mit einer erhöhten mittleren Sondierungstiefe signifikant höhere Spiegel von HbA1c und hsCRP (P <0,05) hatten. Zwischen den unterschiedlichen Gruppen wurde bei den Serumspiegeln von TNF-α, Nüchternglukose und den Lipidprofilen kein signifikanter Unterschied gefunden (P >0,05).

Nachdem Alter, Geschlecht, BMI, Diabetes-Dauer, Rauchen, regelmäßige Bewegung und Alkoholkonsum berücksichtigt wurden, ergaben sich positive Korrelationen zwischen der mittleren Sondierungstiefe und dem HbA1c (r = 0,2272; P = 0,009) und zwischen der mittleren Sondierungstiefe und hsCRP (r = 0,2336; P = 0,007).

Nach Bereinigung um potenzielle Störfaktoren entpuppte sich die mittlere Sondierungstiefe als signifikanter Prädiktor für erhöhte Spiegel von HbA1c and hsCRP (P <0,05).

Quelle: Journal of Periodontology 2010, 81 (3): 364-71

Ihr Direktservice

Login

Warenkorb0

enthält keine Produkte


Direktbestellung

Call Back

Rückrufgrund
 
 
 
 
 

Katalog anfordern

Katalog wählen



Zuletzt angesehen

bisher keine Produkte angesehen