Schmerzen bei Scaling und Wurzelglättung:

 

Ablenkung mit virtueller Realität hilft

 

WILLOUGHBY (BIERMANN) – Ein Eintauchen in virtuelle Welten lässt Patienten bei Scaling und Wurzelglättung ihre Schmerzen zumindest teilweise vergessen. Das berichten Forscher um Dr. Elena Furman, Willoughby, und ihre Kollegen in der Dezember-Ausgabe des Journal of the American Dental Association.

Für ihre Studie rekrutierten die Autoren 38 Patienten. Scaling und Wurzelglättung erfolgten bei jedem Patienten in drei Quadranten unter drei verschiedenen Behandlungsbedingungen: einmal sahen die Patienten einen Film, einmal tauchten sie in virtuelle Welten ein und schließlich noch unter Kontrollbedingungen.

Nach jeder Behandlung beantworteten die Patienten anhand einer visuellen Analogskala (VAS) von 1 bis10 Fragen zu Unbehagen und/oder Schmerzen. Dabei zeigten niedrigere Zahlen geringeren Schmerz bzw. weniger Unbehagen an. Zudem wurden die Patienten gefragt, welche Behandlungsmodalität sie bevorzugten.

Die durchschnittlichen (± Standardabweichung) VAS-Scores für die fünf Fragen sahen wie folgt aus: 3,95 ± 2,1 unter Kontrollbedingungen, 2,57 ± 1,8 für den Film und 1,76 ± 1,4 für die virtuelle Realität. Wie nach diesen Werten zu erwarten, gaben die Patienten gaben, sie zögen das Abtauchen in virtuelle Welten vor.

Die Ergebnisse dieser Studie ließen vermuten, dass die Ablenkung durch das Eintauchen in virtuelle Welten während Scaling und Wurzelglättung eine effektive Methode der Schmerzkontrolle sein könne, schlussfolgern die Autoren.

Quelle: J Am Dent Assoc (2009), 140 (12): 1508-16

Ihr Direktservice

Login

Warenkorb0

enthält keine Produkte


Direktbestellung

Call Back

Rückrufgrund
 
 
 
 
 

Katalog anfordern

Katalog wählen



Zuletzt angesehen

bisher keine Produkte angesehen