Mitarbeiter-Motivation ist kein Hexenwerk


Was Sie dafür tun können

Sie möchten ein engagiertes Team, treffen aber morgens im Labor eher arbeitsmüde, lustlose Mitarbeiter an? Dann ist es höchste Zeit, sich mit der von Arbeitgebern oft gescheuten Frage nach der richtigen Motivation auseinanderzusetzen. Denn nur mit einem Team, das gern zur Arbeit kommt und seine vollen Fähigkeiten einsetzt, ist wirtschaftlicher Erfolg dauerhaft realisierbar. Die intensive Beschäftigung mit Führungspsychologie wird sich nur selten nicht in barer Münze auszahlen – und ein gutes Klima im Betrieb gibt es als Belohnung obendrein.

Um Motivation beim Einzelnen zu erzeugen, ist es wichtig, herauszufinden, was der Arbeitnehmer am meisten von seiner Arbeit erwartet. Kann der Arbeitgeber ihm das bieten, kann er im Gegenzug mit erhöhter Produktivität und Qualität rechnen.

Doch was will der Mitarbeiter? Um das herauszufinden, sind regelmäßige, ungestörte (!) Gespräche unter vier Augen mit einem Arbeitgeber, der ganz genau zuhört, eine grundlegende Voraussetzung. Aber diese wollen gut vorbereitet sein, um als Arbeitgeber eine Vorstellung davon zu haben, welche Zugeständnisse und Motivationsanreize denk- und auch machbar sind.

Motivation hat mit der Entlohnung nur bis zu einem gewissen Punkt zu tun, Gehaltserhöhungen motivieren viele Angestellte nur kurzfristig. Viel wichtiger ist es für die Mitarbeiter in der Regel, in einem guten Betriebsklima zu arbeiten, sich weiter entwickeln zu können und für ihre Arbeit Anerkennung und Respekt zu bekommen – statt Nichtbeachtung und ausschließlicher Kritik. So mancher möchte auch mehr Verantwortung oder größere Herausforderungen, mehr in Unternehmensfragen eingebunden werden, weniger oder flexibler arbeiten oder sich stärker auf einen Bereich spezialisieren.

Zunächst einmal kann es eine gute Idee sein, sich mit einschlägigen Motivationstheorien vertraut zu machen, Kurzübersichten über die Theorien der Motivationsgurus gibt es zum Beispiel im Internet unter www.intrinsische-mitarbeitermotivation.de

Ferner dürfte es kein Problem sein, herauszufinden, was einen selbst in der Vergangenheit motiviert oder demotiviert hat. Hier können auch Angaben von Freunden und Bekannten weiterhelfen, die – da sie nicht in einem Abhängigkeitsverhältnis zu Ihnen stehen – kein Blatt vor den Mund nehmen werden. Schon eine derartige Umfrage im kleinen Kreis kann zeigen, wie vielfältig die Anreize sind, die Menschen zu ihrer Arbeit motivieren. Daher sollten Sie den Fehler vermeiden, von sich auf andere zu schließen.

Für ein gutes Klima ist es wichtig, mit Anerkennung nicht zu sparen. Am besten versuchen Sie jeden Tag zu entdecken, wer gerade was gut macht – und ihm das dann auch zu sagen, allerdings ganz konkret, ohne zu übertreiben und ohne dass Ihr Team den Eindruck bekommt, Sie ständen den ganzen Tag hinter ihm auf Beobachtungsposten. Versuchen Sie, Ihre Mitarbeiter nicht mit Verbesserungsvorschlägen zu erschlagen, sondern helfen Sie Ihnen, selbst auf eine gute Idee zu kommen. Wichtig zudem: Machen Sie sich von dem Gedanken frei, dass Sie alles besser können müssen als Ihre Mitarbeiter.

Stimmen die räumliche Situation und das Equipment? Lässt sich an ungünstigen Gegebenheiten etwas ändern? Begeben Sie sich detektivisch auf die Suche – schon allein der Fakt, dass Sie als Arbeitgeber bemüht sind, demotivierende Faktoren auszuschalten, wird ihre Mitarbeiter motivieren.  

Wie der Alltag nun mal so ist, geht nicht immer alles glatt: Versuchen Sie, Fehler zu Lerngelegenheiten umzumünzen, von denen unterm Strich alle profitieren. Dabei sollte Ihrem Team bewusst sein, mit wie viel und welcher Unterstützung es rechnen kann.

Last, but not least ist es wichtig, den Mitarbeitern mit Bedacht eine Rückmeldung über ihre Entwicklung, Fortschritte und Leistung zu geben. Dabei sollten Sie die nächsten Schritte oder Ihre künftigen Ziele schon im Hinterkopf haben.

Buchtipps:
Fish! Ein ungewöhnliches Motivationsbuch
Stephen C. Lundin, Harry Paul, John Christensen und Ken Blanchard
Taschenbuch: 128 Seiten, Goldmann  (November 2003) ISBN-10: 3458318275; ISBN-13: 978-3458318279; 7,95 €

Richtig motivieren: Mitarbeitermotivation in 50 x 2 Minuten
Claus Heragon
Broschiert: 108 Seiten; Heragon Verlag; Auflage: 1 (14. April 2010); ISBN-10: 3941574221
ISBN-13: 978-3941574229; 6,80 €

© MedCon Health Contens AG

Ihr Direktservice

Login

Warenkorb0

enthält keine Produkte


Direktbestellung

Call Back

Rückrufgrund
 
 
 
 
 

Katalog anfordern

Katalog wählen



Zuletzt angesehen

bisher keine Produkte angesehen