Neue Märkte erschließen


Professionell gestaltete Werbemittel sind das A & O

KÖLN (Biermann) – Viele Bundesbürger werden heute – zumindest weitgehend – dank besserer Zahnpflege und professioneller Prophylaxe mit ihren eigenen Zähnen alt, andere greifen zu billigem Zahnersatz aus Fernost – für Zahntechnik-Labors keine einfachen Zeiten.

Und doch hat der Laborinhaber sein berufliches Schicksal zumindest teilweise in der Hand: Schöne Zähne gewinnen immer mehr an Bedeutung, und damit auch die Bereitschaft, Geld dafür auszugeben. Leider ist den Patienten oft aber nicht klar, wie aufwendig die Arbeit des Zahntechnikers ist. Zahnärzte wiederum haben selten genug Zeit, um ihren Patienten die volle Palette an Möglichkeiten der modernen Zahntechnik zu präsentieren. Zahntechnikern bietet sich hingegen der Spielraum, neue Patienten für ihre Kunden zu gewinnen.

Daher können Inhaber von Zahntechnik-Labors an diesem Punkt einhaken und versuchen, mit professionell gestalteten Werbemitteln auf sich aufmerksam zu machen. Das können Flyer sein, eine Anzeige in der örtlichen Tages- oder Wochenzeitung und natürlich ein informativer, ästhetisch ansprechender Internet-Auftritt.

Das Internet bietet den nötigen Platz, um darzustellen, wie aufwendig die Herstellung von qualitativ hochwertigem Zahnersatz ist. Dort kann zum Beispiel ein Video das Bewusstsein der Patienten dafür schärfen, dass ein hochwertiges Produkt wie moderner Zahnersatz, zu dessen Herstellung mehrere Arbeitsschritte und höchste Präzision erforderlich sind, auch seinen Preis haben muss.

Doch Vorsicht: Bei allen Werbemitteln ist Qualität gefragt, denn ein schlecht gemachter Flyer oder eine unprofessionell gestaltete Anzeige schrecken unter Umständen eher ab – das ist definitiv rausgeworfenes Geld. Daher ist es ratsam, professionelle Agenturen zu engagieren, deren bisherige Arbeiten für andere Kunden überzeugen.

Liegen deren Entwürfe – eventuell schon samt dem eigenen Input – vor, sollte der Zahntechniker sie ruhig von ganz verschiedenen Personen kommentieren lassen – nicht nur den Mitarbeitern. Denn Zahntechniker sind nicht selten in die eigene Arbeit verliebt, dass sie darüber ganz vergessen, dass die komplizierten Fertigungsvorgänge für den Laien böhmische Dörfer sind und daher möglichst verständlich erklärt werden sollten.

Ganz nach dem Motto „Der Kunde ist König“ sollte ein (potenzieller) bei seinem Zahntechnik-Labor das Gefühl vermittelt bekommen, dass er mit seinen Wünschen im Mittelpunkt steht. Ist er rundum zufrieden, wird er Freunden und Bekannten davon berichten.  Auch in Internet-Zeiten ist und bleibt die Mund-zu-Mund-Propaganda eine wichtige Form der Kundenakquise – auch wenn sie heute unter Umständen online über Facebook läuft.

© MedCon Health Contens AG

Ihr Direktservice

Login

Warenkorb0

enthält keine Produkte


Direktbestellung

Call Back

Rückrufgrund
 
 
 
 
 

Katalog anfordern

Katalog wählen



Zuletzt angesehen

bisher keine Produkte angesehen