Wie bewähren sich die eigenen Restaurationen?


AG Keramik bietet Zahntechnikern Teilnahme an Langzeitstudie CSA+ an

ETTLINGEN (Biermann) – Wie sicher und beständig sind die vollkeramischen Restaurationen, die mein Labor verlassen? Dentallabore können sich diesen Fragen durch die kostenlose Teilnahme an der „Ceramic Success Analysis Plus“ (CSA+) stellen. Diese Studie wurde in Anlehnung an die „Ceramic Success Analysis“ (CSA) kreiert, bei der niedergelassene Zahnärzte seit 15 Jahren die Befunde ihrer vollkeramischen Restaurationen erheben, die Ergebnisse unter www.csa-online.net an die AG Keramik weitergeben und einen Vergleich mit den anonymisierten Mittelwert-Ergebnissen aller Studienteilnehmer erhalten.

Denn auch wenn ein Dentallabor bereits eigene Qualitätsmerkmale dokumentiert, so fehlt es doch an der Vergleichsmöglichkeit mit den Erfahrungen von Kollegen in anderen Laboren. Auch besteht bei dieser Vorgehensweise nicht die Möglichkeit, bewährte Techniken auf breiter Basis anhand dokumentierter Fälle zu evaluieren und Risiken für Werkstoffe und Fertigungsverfahren vorausschauend einzuschätzen.

CSA+ ermöglicht es Zahntechnikern, ihre Ergebnisse anonym auf einer breiten Plattform auszutauschen und dadurch neue Erkenntnisse zu gewinnen. Zu diesem Zweck gibt der Zahntechniker auf einem Erhebungsbogen für großgliedrige, vollkeramische Restaurationen die Ausgangsbedingungen der Arbeit an, wie Art und Umfang der Versorgung, Präparationsform, Werkstoff als Gerüstmaterial, Gerüstgestaltung, Fertigungsweise, Konnektorenmaße, Sinter- und Verblendtechnik und reicht das Formular an die AG Keramik weiter.

Von der AG Keramik erhält er eine Auswertung zurück, die seine eigenen Daten und die Mittelwerte aller kollegialen Studienteilnehmer enthält. Damit kann jeder Zahntechniker system- und werkstoffunabhängig die gewählten Verfahren analysieren und Erfahrungen über Material- und Verarbeitungskombinationen sammeln. Das Erkennen von Risiken aus gemeldeten Misserfolgen zählt zu den weiteren Vorteilen der Studie.

Anmeldungen nimmt die AG Keramik entgegen: Tel. (0721) 945 2929, Fax 945 2930, E-Mail: info@ag-keramik.de

Download Flyer Qualitätssicherung

Quelle: AG Keramik



© MedCon Health Contens AG

Ihr Direktservice

Login

Warenkorb0

enthält keine Produkte


Direktbestellung

Call Back

Rückrufgrund
 
 
 
 
 

Katalog anfordern

Katalog wählen



Zuletzt angesehen

bisher keine Produkte angesehen