Schöne Frontzähne lassen Patientin wieder lächeln


Mit gemeinsamer Planung zum Erfolg

MÜNCHEN (MedCon) Die Frontzähne sind das Aushängeschild des Menschen. Zahntechnikerin Iris Burgard, München, stellt vor, wie wichtig dabei eine ansprechende und gut gemachte Frontzahnästhetik ist. Burgard beschreibt den Fall einer Patientin mit sehr eigenwilliger Frontzahnstellung, besonders der 11, 21 und 23.

Da diese Zähne eigentlich gesund waren, sollten ursprünglich Veneers aufgesetzt werden. Es wurde dann aber eine vollständige Präparation der Zähne vorgezogen, die Veneerkanten wären zu steil und zu dünn geworden.

Die verdrehte Stellung der Zähne war bei den Stümpfen noch gut zu erkennen, der Platz für die einzelnen Kronen also recht unterschiedlich. Das Schichten und Brennen musste wegen der unterschiedlichen Massen und Brenntemperaturen in Etappen erfolgen.

Dennoch: Trotz Metallkern im Implantat sind die Kronen farblich nicht zu unterscheiden, sie stehen gerade, und es fällt fast nicht auf, dass in der Front weniger Zähne vorhanden sind. Neben den zwei 1ern modellierte Burgard zwei kleine Schneidezähne, was ein gefälligeres Bild ergebe als ein recht plump wirkender Eckzahn, der direkt hinter dem 1er steht.

Schon bei der ersten Probe, so Burgard, sei die Patientin von der neuen Optik angetan gewesen. Die gemeinsame Planung von Zahnarzt, Patientin und Dentallabor habe sich bewährt und ein Ergebnis geliefert, mit dem alle zufrieden waren.

Quelle:Zahntechnik Wirtschaft Labor 4/2008

content.oemus.com/backstage/oemus_archiv/documentpool/site/de/pub/gim/zwl/2008/zwl0408/zwl0408_035_036_burgard/zwl0408_035_036_burgard.pdf

Ihr Direktservice

Login

Warenkorb0

enthält keine Produkte


Direktbestellung

Call Back

Rückrufgrund
 
 
 
 
 

Katalog anfordern

Katalog wählen



Zuletzt angesehen

bisher keine Produkte angesehen