Scherfestigkeit zwischen Kompositzement und gefärbtem Zirkonoxid

Abhängig von Färbelösung und Primer-Behandlung

GWANGJU (Biermann) – Obgleich Zirkonoxid in ästhetischen Prothesen immer häufiger eingesetzt wird, ist die Scherfestigkeit zwischen farbigem Zirkonoxid und Kompositzement bislang nicht untersucht worden.

In einer aktuellen Studie untersuchten koreanische Forscher um Ga-Hyun Kim von der Chonnam National University, Gwangju, 64 Musterstücke aus mit Metallchlorid bearbeitetem Zirkonoxid, die sie in zwei Gruppen einteilten. In der einen Gruppe wurden die Musterstücke mit Kompositzement befestigt, inklusive 4-META (4-Methacryloxyethyltrimellitic Anhydride) und in der anderen wurden die Musterstücke mit Kompositzement  (SEcure, Sun Medical) befestigt, nachdem sie mit Zirkonprimer (Zirconia Liner), bearbeitet wurden, inklusive 4-META.

Jede Gruppe wurde dann nach den Färbelösungen in 4 Subgruppen unterteilt. Die Subgruppen waren: ungefärbt (Kontrolle), kommerzielle Färbeflüssigkeit VITA  In-Ceram 2000 YZ LL1, wässrige Chromchlorid-Lösung (0,1 Gewichtsprozent) und wässrige Molybdänchlorid-Lösung (0,1 Gewichtsprozent).

Die Wissenschaftler erstellten Zylinder aus Komposit (Filtek Z250, 3M ESPE) und befestigten sie auf der Oberfläche der Zirkonoxid-Musterstücke mit Kompositzement (SEcure). Alle Musterstücke wurden in 37°C warmem, destilliertem Wasser gelagert und die Scherfestigkeit mit einer universellen Testmaschine gemessen. Die Datenanalyse erfolgt mit 2-Way ANOVA und die Daten wurden nachträglich mit dem Tukey-Test unterworfen (a=0,05).

Kim und Kollegen beobachteten Unterschiede bei den Scherfestigkeitswerten des gefärbten Zirkonoxids in Abhängigkeit von den Färbelösungen (P<0,001) sowie davon, ob sie mit einem Zirkonprimer bearbeitet worden waren (P<0,001). Es stellte sich heraus, dass in den mit dem Zirkonprimer bearbeiteten Gruppen die SBS zwischen gefärbtem Zirkonoxid und Kompositzement signifikant höher war als die von nicht gefärbtem Zirkonoxid und Kompositzement (P<0,05). Gefärbtes Zirkonoxid, das in eine wässrige Molybdän-Lösung eingetaucht war, zeigte eine signifikant höhere Scherfestigkeit, sogar die höchste.

Quelle: The Journal of Prosthetic Dentistry 2015; 113(6):603–608.
dx.doi.org/10.1016/j.prosdent.2014.12.013



© MedCon Health Contens GmbH

Ihr Direktservice

Login

Warenkorb0

enthält keine Produkte


Direktbestellung

Call Back

Rückrufgrund
 
 
 
 
 

Katalog anfordern

Katalog wählen



Zuletzt angesehen

bisher keine Produkte angesehen